30.07.2012 Das letzte Formel-1-Rennwochenende vor der Sommerpause

Das letzte Formel-1-Rennwochenende vor der Sommerpause

Schade, konnte das Sauber-F1-Team beim GP von Ungarn nicht die Leistung erbringen, die beim GP von Deutschland möglich war. Das lag sicher nicht nur daran, dass sie das Auto nicht so optimal abstimmen konnten, wie es nötig gewesen wäre, sondern auch an der doch sehr engen Rennstrecke, die das Überholen doch sehr erschwert. Dazu kommt auch noch, dass der Start ins Rennen mit beiden Autos nicht optimal war.

Das Sauber-F1-Team hat mit 80 Punkten jedoch 36 Punkte mehr als es in der ganzen letzten Saison eingefahren hat. Das ist sicher schon mal viel besser als letztes Jahr, jedoch sind die Teams von der Leistung her, dieses Jahr viel dichter bei einander. Das bedeutet, dass es noch wichtiger wird, konstant in die Punkte zu fahren, damit die in der Wertung hinter Sauber liegenden Teams auf Distanz gehalten werden können. Auch wäre es ein grosser Erfolg, wenn das Sauber-F1-Team in der 2. Saisonhälfte das Mercedes-Werksteam regelmässig hinter sich lassen, und durch die mehr gewonnen Punkte, in der Wertung zum Mercedes-Werksteam aufschliessen könnte. Dazu bräuchte es aber etwas mehr Konstanz. Ich hoffe, dass es nach der Sommerpause, dann mit gleichem Elan weiter geht.

Eines möchte ich hier mal betonen: Ich bewundere die Leistung, die das Sauber-F1-Team regelmässig erbringt, ob in technisch-aerodynamischer Hinsicht, oder in Hinsicht auf das Team und den viel umherreisenden Mitarbeiterstab, die für jedes Rennen immer wieder alles auf und abbauen, sowie sich für jedes Rennen neu einrichten müssen. Das alles muss schnell gehen, denn auch die Rennautos müssen immer wieder Wartungs- und Updatearbeiten unterzogen, und dann für die Trainings bereitgemacht werden. Dafür mal einen riesigen Dank an die Mitarbeiter des Sauber-F1-Teams, wie auch der anderen F1-Teams, denn ohne euch und eure aufopferungs- und stressvolle Arbeit wäre das Spektakel für uns Zuschauer nicht möglich.

Ich möchte mich auch mal bei den Mitarbeitern an der Strecke, wie Streckenposten, und allen anderen die es sonst noch so braucht, dass das Spektakel Formel-1 möglich wird für ihre Arbeit bedanken.

Dem Sauber-F1-Team wünsche ich schöne Ferien und erholt euch gut. Sehe euch in der 2. Saisonhälfte wieder. Bis dann.

25.07.2012 Nachtrag zum letzten Formel-1 Wochenende

Nachtrag zum letzten Formel-1 Wochenende

Ich bin sehr stolz auf das Sauber-F1-Team, auch wenn es nicht in allen Trainings optimal lief. Das Team hat aber im Rennen eine sehr gute Leistung gezeigt, auch wenn sie wegen der Bestrafung von Sebastian Vettel etwas stärker ausschaut, als sie herausgefahren wurde. Ich finde, dass das Team das auch verdient hat, nach dem Pech das sie in den beiden vorangegangenen Rennen hatten. Ein Teil des Pechs war selbst gemacht, ein Teil aber auch durch unverschuldete Kollisionen und durch andere Ursachen verursacht.

Das Sauber-Team geht jetzt, gemäss ihrem Artikel zur Rennvorschau in Ungarn, sehr motiviert und zuversichtlich in das letzte Rennen vor der Sommerpause. Ich hoffe, dass da wirklich alles klappt und sie ihr potenzial endlich mal voll umsetzen können. Wenn das umgesetzt werden kann, dann zur Belohnung auch noch ein gutes Ergebnis rausschaut, und  sie das über die Sommerpause erhalten und dann erneut umsetzen können, dann wird der Rest der Rennsaison wahrscheinlich noch sehr spannend.

So und jetzt wünsche ich allen Sauber-Männern und -Frauen, ob an der Rennstrecke oder im Werk in Hinwil, viel Glück für das Rennen in Ungarn, und gute Erholung in der Sommerpause, denn ihr habt sie verdient.

 

14.07.2012 Schwimmen tut mir gut

Schwimmen tut mir gut

Dank dem, dass ich jetzt seit einigen Wochen praktisch jeden Tag schwimmen gehe, merke ich in verschiedenen Bereichen Verbesserungen. Unter anderem bin ich fitter, an gewissen Stellen habe ich auch schon etwas abgenommen, ich habe ein stärkeres Busenwachstum, und ich merke einfach überall, dass es mir besser geht.

Auch die Hormonpflaster funktionieren sehr gut, sie halten auch nach dem Schwimmen problemlos, auch nach dem in der Sonne liegen, und auch beim schwülen Wetter das wir in den letzten Wochen auch schon hatten, haben sie gehalten. Das ist gut und zeugt auch davon, dass ich wirklich viel weniger schwitze. Es lohnt sich, dass ich das alles mache, und ich die Östrogentherapie mache. Auch wenn es in letzter Zeit ein paar nicht ganz so gute Reaktionen gab, aber das gehört dazu. Ich muss jetzt dann nur mal noch nach guten und mir passenden Badeanzügen und Bikinis schauen gehn.

Ich finde es lohnt sich was ich jetzt alles mache, und ich freue mich sehr darüber und hoffe, dass alles so weitergeht.

06.07.2012 Das gestrige Probetraining

Das gestrige Probetraining

Das Probetraining, an dem ich war, war sehr anstrengend, und ich musste Feststellen, dass ich einige der geforderten Fähigkeiten noch nicht habe, und die geforderte Leistung noch nicht bringen kann. Auch hatte ich beim Duschen ein etwas unerfreuliches Erlebnis, weil ich im Tankini in der Dusche war, wollte mich einer zu den Frauen zum duschen schicken, was ja auch ein kompliment ist, aber da habe ich jetzt gerade wieder mal die Schwierigkeiten erlebt, die so ein Leben wie ich es zu leben gedenke mit sich bringt, aber auch das wird sich irgendwann noch ändern. In zukunft werde ich nur die Duschen mit Duschvorhängen benutzen, und den andern Weg zum Schwimmbecken gehen, so dass ich das alles umgehen kann.

Ich werde jetzt schauen, dass ich möglichst schnell das erreichen kann, was es für diesen Sport braucht.

05.07.2012 Ich gehe heute in ein Probetraining bei einem Schwimmverein

Ich gehe heute in ein Probetraining bei einem Schwimmverein

Heute Abend werde ich bei einem Schwimmverein zu einem Probetraining gehen. Das Probetraining ist für eine sehr anspruchsvolle Sportart. Sobald ich mehr weiss, und vielleicht auch sonst noch ein paar mal da war, werde ich natürlich auch wieder darüber schreiben. Ich denke mir, dass es ein sehr anstrengender Abend werden wird, denn das Training dauert doch 2 ganze Stunden. Ansonsten gehe ich momentan jeden Tag mindestens 400 m schwimmen und mach ein paar Übunngen, damit meine Figur besser wird.