27.04.2012 Shemale werden

Shemale werden

Dieser Artikel soll nicht eine Anleitung sein, wie man Shemale wird, sondern er kann nur einige Aspekte beleuchten, was es braucht, um sich auf diesen Weg zu machen. Dieser Artikel wird auch sicher nicht fachlich ganz korrekt sein, da ich vieles möglichst einfach zu schildern versuche, und auch viel Persönliches eingeflossen ist. Es mögen gewisse Warnungen in den Augen verschiedener Personen übertrieben erscheinen, ich streiche sie heraus, damit diejenigen die sich für diesen Weg interessieren oder sich auf diesen Weg machen wollen, oder sicher machen, ihn in Sicherheit und mit fachlicher Unterstützung machen.

Ich habe entdeckt, dass es einige Personen gibt, die nach „Shemale werden“ suchen. Eine Shemale ist eigentlich ein vorübergehender Zustand, denn eine Shemale ist im Prinzip nichts anderes als eine voroperative Transsexuelle. Das heisst, es ist ein Mann der schon eine Hormonbehandlung am machen ist, weibliche Brüste hat, sich meistens auch weiblich kleidet, aber noch einen Penis statt eine Vagina hat, also die sogenannte geschlechtsangleichende Operation noch nicht gemacht hat. Alleine schon deshalb ist es nicht gerade sehr einfach eine Shemale zu werden.

Es braucht also gewisse Voraussetzungen dazu, dass man zur „Shemale“ werden kann. Unter anderem gehören in vielen Ländern die Begutachtung der Person durch einen Psychiater oder Psychologen für ein entsprechendes Attest, dass man transsexuell ist, sowie oft ein Alltagstest dazu, das heisst, man muss eine Zeit lang in der Rolle als Frau leben. Danach kann dann die Hormonbehandlung mit Östrogenen beginnen.

Ein Mann der eine normale Menge Testosteron (männliches Geschlechtshormon) im Blut hat, bekommt einen Testosteron-Blocker als zusätzliches Medikament, zu den Östrogenen (weibliches Geschlechtshormon). Beide Medikamente können starke nicht mehr Rückgängig zu machende Nebenwirkungen haben. Zum Beispiel können Testosteron-Blocker als Nebenwirkung zu einem Testosteronmangel führen, auch geht das sexuelle Verlangen und die Potenz zurück, die auch nach dem Absetzen des Medikaments nicht mehr ohne Medikamente behoben werden können. Bei den Östrogenen können zum Beispiel ein erhöhtes Thromboserisiko, ein erhöhtes Herzinfarktrisiko, wie auch ein erhöhtes Schlaganfallrisiko auftreten. Die Beispiele, die ich hier aufgezählt habe, sind keine abschliessende Liste, sondern nur mal so ein kleiner Auszug aus den möglichen Nebenwirkungen. Deshalb ist es wichtig, dass man sich solche Medikamente nicht auf dem Schwarzmarkt besorgt, wenn sie einem der Arzt unter Umständen nicht geben will, weil es zu gefährlich ist. Eine solche Hormonbehandlung gehört unbedingt in die Hände von Fachleuten, denn die Risiken sind einfach zu gross. Natürlich haben die Medikamente auch erwünschte Wirkungen, wie Brustwachstum, etc. Allerdings können diese Medikamente auch psychische Auswirkungen haben.

So jetzt mal etwas Persönliches von mir. Ich hatte die letzten Jahre ziemlich grosse Hormonprobleme, welche erst nachdem ich mit meinem Psychiater gesprochen habe, und wir Abklärungen wegen anderer Probleme begannen, klar diagnostiziert wurden und seither auch behandelt werden. Ob die hormonellen Probleme die ich habe von einem früheren Versuch eine Geschlechtsumwandlung kommen, konnte bei mir nicht herausgefunden werden. Als ich die erste Hormonbehandlung abbrach, da ich mich nicht zur Operation entscheiden konnte, weil ich nicht zweihundert prozentig sicher war, nämlich zu hundert Prozent im Kopf und zu hundert Prozent im Herzen, war ich erleichtert, da es viel Druck von mir nahm. Ich hatte da und dann auch zwischendurch immer wieder Kontakt mit meinem Psychiater, und hatte auch immer wieder Termine bei ihm. In dieser fand ich auch heraus, dass ich gefühlsmässig weder Mann noch Frau bin, sondern mitten zwischen den Geschlechtern stehe.

Also, wenn ich beides nicht bin, sondern in der Mitte, und auch beides nie sein werde, dann bin ich von den Gefühlen her wohl ein Hermaphrodit (umgangssprachlich gesagt ein Zwitter). Wegen dem Hormonmangel den ich lange hatte, und der auch aus Gründen der Osteoporose-Vorsorge sowieso behandelt werden musste, konnte ich auch die Art der Hormone wählen. Ich habe mich für weibliche Hormone, also für Östrogene, entschieden und das nicht nur, um meinen Gefühlen am nächsten zu kommen, sondern weil sie für mich auch noch andere positive Wirkungen haben, wie zum Beispiel dass ich weniger schwitze als früher, natürlich auch ein Brustwachstum, wieder mehr Antrieb was zu machen, etc. Für mich persönlich, ist trotz der erhöhten Risiken wegen der Östrogentherapie die ich mache, viel Positives herausgekommen, und es ist für mich die Risiken wert, aber das auch nur, weil ich in sehr guten fachärztlichen Händen bin. Zudem fühle ich mich auch sehr sicher da ich mit jemandem zusammenwohne der mich unterstützt, mir Sicherheit gibt, und mich auch sehr gut versteht. Ich bin froh, kann ich den Weg so machen, wie ich ihn jetzt mache, dafür bedanke ich mich bei allen, die mich fachlich wie auch mit Verständnis Geborgenheit, Sicherheit, Akzeptanz und als Person unterstützen, weil sie da sind, Danke Danke Danke.

Und bitte geht diesen Weg nur, wenn ihr euch sicher seid, dass ihr diesen Weg gehen wollt, denn die Konsequenzen können weitreichend sein.

25.04.2012 In kürze stehen einige Sachen an

In kürze stehen einige Sachen an

Und ich freue mich daher schon auf das schöne und warme Wetter. Es macht mir dann viel mehr Freude raus zu gehen, und etwas zu machen. In den nächsten Tagen bin ich viel mit Freunden unterwegs. Ich werde es geniessen, und auch schauen, ob dann auch für mich ein paar schöne Sachen finde, wie zum Beispiel BH’s, Schuhe, Bikinis, etc. Nur ist es schade, dass das Wetter nicht länger so bleibt, aber es geht ja tendenziell aufwärts, daher hoffe ich, dass in kürze ein langer und warmer Sommer kommt. Von mir aus darf es dazwischen schon regnen, aber einfach nicht gleich wochenlang. Ãœbrigens dürfte es für mich das Wetter in der Schweiz so sein, dass unten immer schön ist, mit etwas regen dazwischen, mit ganzjährigen Temperaturen so um die 20 – 25 Grad Celsius, und in den Bergen auch oft schön aber mit regelmässigem Schneefall, so dass man unten immer sommerlich rumlaufen kann und wenn man will, in die Berge gehen kann um Ski zu fahren. Das wäre das optimale für mich.

Nimmt mich wunder was in den nächsten Tagen noch alles passiert, und wann endlich ein guter Sommer kommt.

22.04.2012 Das Rennen in Bahrain

Das Rennen in Bahrain

Die beiden Sauberpiloten Kamui Kobayashi und Sergio Pérez verloren gleich beim Start Plätze, und konnten daher die Ausgangslage leider nicht nützen. Auch bei den Boxen-stopps hatten sie nicht das notwendige Glück, um Plätze zu gewinnen. Leider sind die Sauber trotz guter Teamleistung knapp an den Punkten vorbeigefahren. Zu allem Elend hat Kobayashi auch noch einen Platz im Kampf mit Schumacher eingebüsst, weil er beim sich verteidigen ausrutschte und auf den schmutzigen Streckenteil kam. Auch musste Kobayashi noch 6 Runden vor dem Schluss des Rennens noch zum Reifenwechsel.

Schade konnte Pérez Schumi nicht mehr abfangen, hinter dem er lange Zeit relativ dicht hinterherfuhr. Pérez war Lange immer im Bereich von ein bis zwei Sekunden hinter Schumacher, leider aber nie in DRS-Schlagdistanz. Sauber ist leider wirklich knapp an den Punkten vorbeigefahren. Was sicher positiv ist, ist dass jetzt alle Teams in dieser Saison dichter beieinander sind, was spannendere Rennen gibt, aber es auch erschwert zu überholen, oder wenn man im Verkehr mit den anderen Mittelfeld-Teams ist sich nach vorne zu kämpfen.

Ich hoffe jetzt auf die neuen Updates die kommen werden, und damit dann auch auf die Europa-Rennen.

21.04.2012 Mal wieder was persönliches von mir

Mal wieder was persönliches von mir

Nach den vielen Formel1-Beiträgen von mir, mal wieder was persönliches, wie es mir so geht und so. Ich fühle mich recht gut, bin gerade noch gewisse Sachen am regeln, die mich entlasten sollen. Körperlich gehts mir auch recht gut, ich spüre ein vermehrter und recht starkes Brustwachstum, was obwohl es etwas schmerzt, für mich sehr angenehm ist, da ich so spüre, dass sich mein Körper in die richtige Richtung entwickelt. Das einzige das mir etwas Probleme bereitet, sind meine Füsse, für die ich Schuheinlagen benötige, und die sind leider relativ teuer, aber ich bin gerade dabei abzuklären, von wem ich die subventioniert bekomme. Dann sollte ich auch mal meine Kleider nähen die ich geplant habe selber zu nähen, und gewisse Kleider mal ersetzen.

Vor allem sollte ich mal ein paar Bikinis und BH’s besorgen, denn mein Busen wächst und wächst, also sollte ich ihm doch eine entsprechende Präsentation und entsprechen-den Halt besorgen. Dann sollte ich mal wieder mit sportlichen Aktivitäten beginnen, damit meine Figur besser und weiblicher wird, und sich auch meine Fitness verbessert. Das kommt aber erst voll ins Programm, wenn das mit den Schuheinlagen und Schuhen definitiv geklärt ist.

So das wars wieder mal über mich.

21.04.2012 Das dritte freie Training, und das Qualifying zum GP von Bahrain

Das dritte freie Training, und das Qualifying zum GP von Bahrain

3. Freies Training

Die Sauber-Fahrer scheinen im Vergleich zum dritten freien Training, zum GP von Shanghai, wo das Sauber-Team eine sehr gute Leistung mit den Plätzen 7 für Sergio Pérez und 8 für Kamui Kobayashi zeigte, nicht ganz so stark zu sein. Die grosse Frage ist jetzt, ob das Sauber-Team lieber ein etwas schwächeres Qualifying in kauf nimmt, dafür aber dann im Rennen viel stärker ist.

Nach dem 3. freien Training sieht das Klassement so aus, dass die ersten zehn Plätze von 6 Teams belegt sind, nämlich von 2 Mercedes, 2 Red Bull, 2 McLaren, 2 Lotus, 1 Toro Rosso, sowie 1 Ferrari. Die zweiten zehn Plätze werden vom ersten Williams, dem zweiten Toro Rosso und den 2 Sauber angeführt, danach folgen der erste Force India, der zweite Ferrari, der zweite Williams, und die beiden Caterham, die vom zweiten Force India von einander getrennt werden. Den Schluss bilden die beiden Marussia vor den beiden HRT.

Das Qualifying

Sauber startet von den Plätzen 8 Sergio Pérez und 12 Kamui Kobayashi. Schade hat das Team nicht beide Autos in die Top-Ten gebracht. Aber immer hin startet dieses Wochenende ein Auto in den Punkterängen. ich hoffe, dass sie das auch nützen können, um weitere Punkte zu sammeln. Für Kobayashi sollte es mit einer guten Strategie und einem guten Start auch möglich sein in die Punkte zu kommen. Insgesamt bin ich etwas enttäuscht, und auch sehr erstaunt über Red Bull, die es plötzlich schaffen vorne mitzumischen, und heute die Startplätze 1 und 3 eroberten, vor McLaren mit den Startplätzen 2 und 4.

Im ersten Teil des Qualifyings waren die beiden Sauber sehr gut, Checo war 1. und Kobayashi wurde 5. Im zweiten Teil des Qualifyings war Checo einiges besser als Kobayashi, denn Checo wurde 8. Kobayashi schaffte es als 12. leider nicht in den dritten Teil des Qualifyings. Allerdings konnte sich Checo im dritten Teil des Qualifyings startplatzmässig nicht mehr verbessern.

Aber im Vergleich zur letzten Saison ist Sauber eindeutig bedeutend stärker geworden, sie haben nach 3 Rennen schon fast dreiviertel von allen Punkten die sie sich in der letzten Saison erkämpft haben, und es besteht eine gute Aussicht auf weitere Punkte, auch in diesem Rennen.

Nach diesem Rennen ist ja dann drei Wochen Pause, bevor der Europaauftakt am 11. Mai stattfindet, wo das Kräfteverhältnis eventuell neu Gemischt wird, da dann die erste Runde mit den grossen Fahrzeugupdates kommt. Dazwischen sind ja dann noch drei Testtage, die sicherlich auch noch interessant werden. So nun auf in die letzte Schlacht vor den Europarennen.

Hopp Sauber, Hopp Kamui, Hopp Checo, Hopp Checo, Hopp Kamui, Hopp Sauber
Hopp Sauber, Hopp Kamui, Hopp Checo, Hopp Checo, Hopp Kamui, Hopp Sauber
Hopp Sauber, Hopp Kamui, Hopp Checo, Hopp Checo, Hopp Kamui, Hopp Sauber
Hopp Sauber, Hopp Kamui, Hopp Checo, Hopp Checo, Hopp Kamui, Hopp Sauber
Hopp Sauber, Hopp Kamui, Hopp Checo, Hopp Checo, Hopp Kamui, Hopp Sauber
Hopp Sauber, Hopp Kamui, Hopp Checo, Hopp Checo, Hopp Kamui, Hopp Sauber
Hopp Sauber, Hopp Kamui, Hopp Checo, Hopp Checo, Hopp Kamui, Hopp Sauber


20.04.2012 Ein weiteres Formel1-Wochenende hat begonnen, das 4. Rennen der Saison in Bahrain

Ein weiteres Formel1-Wochenende hat begonnen, das 4. Rennen der Saison in Bahrain

1. Freies Training

Das erst Freie Training haben die beiden Sauber-Piloten Sergio Pérez auf Platz 11 und  Kamui Kobayashi auf Platz 16 beendet.  Das erste freie Training wurde von Red Bull, Mercedes, Mc Laren, Force India und Lotus angeführt, der Sauber-Motorenpartner Ferrari platzierte sich zusammen mit Williams zwischen den beiden Sauberpiloten, wobei die Williams immer vor einem Ferrari platziert waren. Hinter Kamui Kobayashi platzierten sich dann noch die Toro Rosso, Caterham, Marussia und HRT. Marussia und HRT platzierten sich geschlossen auf den letzten vier Rängen, HRT geschlossen auf den letzten beiden Plätzen. Caterham schob sich mit beiden Fahrzeugen zwischen die beiden Toro Rosso. Das 2. Freie Training werde ich mir Live im Fernsehen ansehen.

2. Freies Training

Das Sauber-Team steht recht gut da, sie waren heute sogar etwas stärker als vor einer Woche, Kamui Kobayashi fuhr auf Platz 7, Sergio Pérez auf Platz 10, was noch ein Platz besser ist als am letzten Freitag im 2. freien Training.

Vor den Sauber-Autos haben sich Mercedes mit den Plätzen 1 und 5, Red Bull mit den Plätzen 2 und 3, sowie Mc Laren mit den Plätzen 4 und 6 klassiert. Zwischen den beiden Sauber-Autos haben sich ein Ferrari und ein Lotus platziert. Nach den beiden Sauber-Autos haben sich die beiden Toro Rosso mit den Plätzen 11 und 14, dazwischen der 2. Ferrari auf Platz 12 und der 2. Lotus auf Platz 13 klassiert. Auf den Plätzen 15 und 18 folgen die beiden Williams, die von den beiden Caterham auf den Plätzen 16 und 17 getrennt werden. Die Plätze 19 und 20 belegen die beiden Marussia, die Plätze 21 und 22 belegen die beiden  HRT.

Force India belegt die Plätze 23 und 24, weil sie am 2. freien Training nicht teilgenommen haben, was sie mit der Sicherheit des Teams begründeten, sie wollen noch bei Tageslicht von der Strecke zurück zum Hotel fahren.

Morgen sehe ich mir  auch das 3. Freie Training und natürlich das Qualifying im Fernsehen an. Ich hoffe morgen auf eine ähnlich gute Leistung des Sauber-Teams wie in Shanghai, jedoch auf eine bedeutend bessere Rennperformance am Sonntag.

Den Saubermännern und Sauberfrauen viel Glück für morgen.

15.04.2012 Eine erste Galerie ist online

Eine erste Galerie ist online

Die erste Galerie von mir ist online, für eine zweite Galerie bin ich am Abklärungen Treffen. Wenn ich sie freischalte werde ich es euch auch wieder mitteilen. Wenn alles gut geht, kommt als nächstes eine SauberF1Team-Galerie zum Blog hinzu. Wenn ich dann auch noch die entsprechenden Kleider genäht habe, kommt eine spezielle Galerie dafür hinzu.

15.04.2012 Das Rennen lief für das Sauber-Team nicht optimal

Das Rennen lief für das Sauber-Team nicht optimal.

Schade hat das SauberF1Team die guten Startpositionen nicht in ein sehr starkes Rennen mit Podestplätzen umsetzen können. Kamui Kobayashi verlor schon beim Start viele Plätze und kam leider nie recht vom Fleck, Sergio Pérez viel auch zurück. Kamui Kobayashi wurde immerhin 10. und holte somit einen Punkt, Sergio Perez wurde hinter Kamui Kobayashi 11. und blieb damit punktelos. Das Positive an diesem Rennen ist, dass das Sauber-Team zum 3. mal in drei Rennen Konstrukteurspunkte holte.

Ich finde es sehr schade, dass die Möglichkeiten aus den doch so guten Startplätzen nicht nicht umgesetzt werden konnten. Was war mit Kamui Kobayashi am Start los? Da ich seit Sauber in der Formel1 fährt Sauber-Fan bin, und ich auch ein treuer Fan bin, werde ich natürlich weiterhin für euch hoffen und euch die Daumen drücken. Jetzt hoffe ich auf das nächste Rennen den GP Bahrain in Manama. Und da hoffe ich, dass die Tendenz weiter aufwärts geht, und dass die Starts der Piloten wieder stärker werden.

 

14.04.2012 F1-Qualifying super Leistung von Sauber

F1-Qualifying super Leistung von Sauber

Schon im dritten freien Training zum GP von Shanghai zeigte das Sauber-Team eine sehr gute Leistung mit den Plätzen 7 für Sergio Pérez und 8 für Kamui Kobayashi.

Das Q1 haben beide Piloten sicher hinter sich gebracht, im Q2 gehörten sie zu den schnellsten und haben sich sehr gut und sicher für das Q3 qualifiziert. Mit den herausgefahrenen Plätzen 4 für Kobayashi und 8 für Sergio Pérez sowie der Strafversetzung um 5 Startplätze von Lewis Hamilton wegen eines Getriebewechsels, so dass Kobayashi von Startplatz 3 ins Rennen geht, bestehen gute Chancen für einen weiteren Podiumsplatz. Ein Riesenkompliment an die Saubermänner und Sauberfrauen die das ermöglicht haben, eine wirklich grosse Teamleistung.

 

13.04.2012 heute waren die ersten beiden Trainings zum grossen Preis von Shanghai

Heute waren die ersten beiden Trainings zum grossen Preis von Shanghai

Und das Sauber-Team hat eine gute Arbeit abgeliefert. Sergio  Pérez wurde im ersten freien Training 4. gefolgt on Kamui Kobayashi der 5. wurde.

Sauber F1 driver Sergio Perez in the garage du... Ich freue mich auf morgen früh, ich werde dann auch das dritte freie Training und das Qulifying schauen. Meine hoffnung ist, dass es mit dem Sauber-Team weiter aufwärts geht und sie gute Startpositionen herausfahren, was so gute Ergebnisse wie in Malaysia sehr stark erleichtern würde.

Formula One 2010 Rd.3 Malaysian GP: Kamui Koba...

Formula One 2010 Rd.3 Malaysian GP: Kamui Kobayashi (BMW Sauber) at autograph session on Sunday. (Photo credit: Wikipedia)

So jetzt kann ich nur noch die Daumen drücken, dem Sauber-Team, also all den Saubermännern und Sauberfrauen die uns so grossartigen Sport zu sehen ermöglichen danken, und viel Glück wünschen. Hopp Sauber, Hopp Sauber, Hopp Sauber, Hopp Sauber, Hopp Sauber, Hopp Sauber, Hopp Sauber